Kurzbericht: “Auswirkungen der Politischen Spaltung auf die Gewerkschaftsarbeit im Gazastreifen“

20170817_114240

Am Montag, den 17. August 2017, organisierte die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) in Kooperation mit ihrem Partner Palestinian Non-Governmental Organizations Network (PNGO) einen Workshop zum Thema “Die Auswirkungen der Politischen Spaltung auf die Realität der Frauen im Gazastreifen”. Der Workshop fand in der Atfaluna Society for Deaf Children in Gaza statt.

Während des Workshops sprachen Frau Zainab Al-Ghunaimi, Direktorin des Zentrums für Forschung und Rechtsberatung, und Frau Mona Al-Shawwa, Direktorin der Fraueneinheit des Palästinensischen Zentrums für Menschenrechte in Gaza, über die schwierigen Rahmenbedingungen der Lebenssituationen der Frauen im Gazastreifen. Die beiden Rednerinnen betonten die negativen Auswirkungen der politischen Spaltung zwischen dem Westjordanland und dem Gazastreifen auf die soziale und entwicklungspolitische Rolle der Frauen. Einerseits ergäben sich neue gesellschaftliche Probleme innerhalb von Familien aufgrund der Entscheidung der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) in Ramallah, u.a. da Gazas PA-Beamten nicht zur Arbeit gingen. So käme es zu Streit zwischen Ehepaaren, was zu einer hohen Anzahl an Scheidungsfällen beitrage. Anderseits sei die klassische Einheit der Frauenverbände aufgrund der politischen Spaltung geschwächt, was zu einer bedeutenden Schwächung dieser geführt habe. Die jüngste politische Entscheidung, eine große Anzahl von Gazas PA-Beamten in den vorzeitigen Ruhestand zu entlassen, wird einen erheblichen Einfluss auf den prozentualen Anteil der berufstätigen Frauen haben. Die Entscheidung ziele hauptsächlich auf den Gesundheits- und Bildungsbereich, in dem Frauen in der palästinensischen Gesellschaft hauptsächlich tätig sind.

Eine rege Diskussion entstand zwischen den beiden Sprecherinnen und Gästen aus der Zivilgesellschaft, Vertreter_innen der Frauenverbände und Journalist_innen. Die Diskussion konzentrierte sich auf die Rolle der Frauen in der Gesellschaft und ihre Rolle bei der Beendigung der palästinensischen Spaltung.