Die Vertretung der FES in den Palästinensischen Gebieten bietet die Möglichkeit, als Junior Guest Researcher über einem üblichen Praktikum hinaus einem eigenen Forschungsprojekt vor Ort nachzugehen und einen Einblick in den Büro-Alltag der FES zu gewinnen.

Bewerbungsvoraussetzungen:

Studierende, die sich für einen Forschungsaufenthalt bei der FES in Jerusalem interessieren, sollten das Grundstudium in einem sozial- oder kulturwissenschaftlichen Fach abgeschlossen haben und über gute englische Sprachkenntnisse verfügen. Arabischkenntnisse sind von Vorteil aber kein Muss. Bei Interesse reichen Sie bitte eine aussagekräftige, auf Englisch verfasste Bewerbung ein.

Aus der Bewerbung sollte hervorgehen, ob Sie sich während Ihres Studiums bereits mit der Nahost-Region beschäftigt haben und was Ihre Motivation für die Mitarbeit in unserem Jerusalemer Büro ist.

Bitte vergessen Sie nicht, im Motivationsschreiben Ihre zeitliche Verfügbarkeit anzugeben und schicken Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen an info@fespal.org. Motivationsschreiben und Lebenslauf müssen auf Englisch sein, Universitätszeugnisse und Praktikumsbescheinigungen sollten als Scan ohne Übersetzung ins Englisch mitgeschickt werden.

Was Sie als Junior Guest Researcher erwartet:

Als Junior Guest Researcher bekommen Sie einen eigenen Arbeitsplatz im FES-Büro in Ost-Jerusalem. Eine kleine Bibliothek ermöglicht Einblicke in ökonomische, soziale und politische Entwicklungen in Palästina. Die Stiftung arbeitet eng mit palästinensischen Forschungszentren zusammen, wodurch wissenschaftlichen Untersuchungen und Forschungen ideale Voraussetzungen geboten werden.

Der Arbeitsbereich der Junior Guest Researchers ist nicht auf ein bestimmtes Thema festgelegt und kann vorab besprochen werden. Neben einem längeren Forschungsprojekt zählen Berichte über Workshops und Konferenzen, Resumés von Zeitungsartikeln, Internet-Recherchen, der Entwurf der wöchentlichen Friday’s Facts zu den Grundaufgaben der täglichen Arbeit von Junior Guest Researchers in der Stiftung.

Junior Guest Researchers sind für Flugbuchungen und Krankenversicherung für die Dauer ihres Aufenthaltes selbst verantwortlich. Die Friedrich-Ebert-Stiftung kann bei der eigenverantwortlichen Organisation einer Unterkunft behilflich sein. Es muss jedoch darauf hingewiesen werden, dass die Mietkosten in Jerusalem recht hoch sind (rund 400 USD pro Monat). Junior Guest Researchers erhalten mit der Zusage ein Handbuch zur Vorbereitung auf ihren Aufenthalt.

Für Aufenthalte von über drei Monaten muss eine Sondergenehmigung zur Verlängerung des Visums beim israelischen Innenministerium vor Ort vor Ablauf der Frist eingeholt werden.