Young Leaders Generation III nehmen an Workshop zum Thema “Kommunikation” in Nablus teil

SONY DSC

Die dritte Generation unseres Young Leaders Programms kam an diesem Wochenende in Nablus zusammen, um an einem zweiten Workshop teilzunehmen, der diesmal das Thema „Kommunikation“ behandelte. Jugendliche aus ganz Palästina machten sich am 6. Und 7. Oktober in einer Reihe von Diskussionen, Vorträgen und Gruppenübungen mit verschieden Formen von Kommunikation vertraut. Nachdem der erste Workshop in Jericho die Grundlagen von Führungsqualitäten behandelte, setzten sie sich nun mit der Frage auseinander, welche Rolle Kommunikation im Alltag einnimmt und inwiefern sie essentieller Teil zwischenmenschlicher Interaktion ist. Während einer Gruppenarbeitsphase konnten unsere Teilnehmer_innen eigene Ideen entwickeln, wie man die Kommunikation in der Gruppe verbessern kann und diskutieren, welche Faktoren auf Kommunikation Einfluss nehmen, wie etwa Unterschiede in Herkunft oder Bildungsstand. Eine große Bereicherung für den  Workshop war der Besuch zweier ehemaliger Young Leaders, die unseren Teilnehmer_innen von ihren Erfahrungen mit dem Programm berichteten. Auch führten sie die Gruppe in die Initiativprojekte ein, die einen wichtigen Teil des Young Leader-Programms darstellen. Während ihrer Zeit im Young Leaders Programm befasst sich jede_r Teilnehmer_in mit der Entwicklung eigener, themenbezogener Projekte. Durch das Erkunden der Umgebung von Nablus, bekam die Gruppe auch die Gelegenheit die historischen Stätten Palästinas besser kennenzulernen. Neben einer historischen Moschee besuchten die Young Leaders die  antike Stätte „Sebastia“, eine der ältesten Belege für antik-römische Anwesenheit im Land. Schließlich wurde nicht nur an den Kommunikations- und Führungsqualitäten unserer Teilnehmer_innen gearbeitet, sondern über dies hinaus auch insbesondere die Gruppendynamik gestärkt.